Die Wolfsburger WOBCOM GmbH ist ein regionaler Konnektivitätsanbieter für die Stadt und die Region Wolfsburg. Gemeinsam mit ihrer Muttergesellschaft, der Stadtwerke Wolfsburg AG, spielt sie eine wichtige Rolle innerhalb der Initiative #WolfsburgDigital: Mit dem Ausbau und der Bereitstellung eines Glasfasernetzes wird die Basis für die digitale Infrastruktur der Stadt Wolfsburg geboten.

Eine weitere Besonderheit der WOBCOM ist die Lage des Rechenzentrums und die Leistungen, die die WOBCOM daraus anbieten kann. Örtlich befindet sich das „Datenherz“ direkt im Wolfsburger Nordkopf Tower, inmitten der Stadt Wolfsburg. Von dem zentralen Standort aus erfolgt hier aus die Bereitstellung der Leistungen der WOBCOM sozusagen sternförmig in jede Richtung.

Gemeinsame Arbeit von FIWARE Foundation e. V. und WOBCOM GmbH

Die Zusammenarbeit zwischen FIWARE Foundation e.V. und WOBCOM hat Anfang 2019 mit dem Projekt der Offenen Digitalen Plattform – einem Teilprojekt der Initiative #WolfsburgDigital – begonnen. Die Offene Digitale Plattform ist ausschließlich auf dem FIWARE Context Broker basierend sowie referenziert auf dem International Data Space (IDS) Architekturmodell. Der Context Broker ist die Kernkomponente der FIWARE Plattform und trägt dazu bei, Kontextinformationen im großen Umfang durch eine Implementierung von REST API’s zu verarbeiten. Diese Funktionalität wurde außerdem dem europäischen Datenportal und seiner zentralen Serviceplattform als neues Feature hinzugefügt. Im August 2018 ging das CEF Programm erfolgreich mit dem „Context Broker Building Block“ live. So können das European Data Model und EU-Mitgliedsstaaten Daten sammeln, verwalten, nutzen und gemeinsam teilen.

Cloudlösungen der WOBCOM

WOBCOM kann FIWARE Foundation e.V. optimale Cloudlösungen im eigenen Rechenzentrum in Wolfsburg anbieten (IaaS Angebot). FIWARE ist so in der Lage, aus dem Wolfsburger Rechenzentrum weltweit Software zur Verfügung zu stellen. FIWARE Foundation e.V. hat für diese Bereitstellung gezielt die WOBCOM ausgewählt, damit deren Kompetenzen anerkannt und vertraut somit der WOBCOM die eigene Infrastruktur und deren Hosting an. „Wir sind froh, dass FIWARE Foundation e.V. die Kompetenzen der WOBCOM im Bereich Cloudlösungen anerkannt und uns als Provider ausgewählt hat. Wir sind sicher, dass wir über die Jahre eine noch größere Infrastruktur für die FIWARE Foundation e.V. innerhalb unseres Rechenzentrums ausbauen und damit unsere Zusammenarbeit verstärken können.“, so Giovanni Coppa von der WOBCOM GmbH. Ulrich Ahle, Geschäftsführer der FIWARE Foundation e. V., freut sich ebenfalls über die Zusammenarbeit: „Die WOBCOM als Provider passt sehr gut in unsere Strategie und wir sind froh, in ihr einen Partner gefunden zu haben, der sie global unterstützen kann.“

Die Software, die innerhalb einer Open Stack Infrastruktur verwaltet wird, dient der Verwaltung von europäischer bzw. weltweiter Open Source Software. Diese Software wird im Rahmen des CEF (Connecting Europe Facility) entwickelt und standardisiert.

Das Milliardenprojekt der europäischen Union läuft bis 2020 und unterstützt die Entwicklung hochmoderner, nachhaltiger und effizienter transeuropäischer Netzwerke in verschiedenen Bereichen: Energie, Transport sowie Digitales. Das Ziel: Eine verstärkte Vernetzung der europäischen Staaten.